EFI Technique

Branchenführende ERP-Software für die Druckindustrie

Branchenführer in der Druckindustrie setzen auf EFI Technique als Lösung für das Enterprise Resource Planning (ERP), um Informationen aus der Verwaltung und dem Drucksaal zu sammeln und in einem übergreifenden System zu integrieren. Auf diese Weise können die Prozesse der Betriebsführung automatisiert und effizienter und rentabler gestaltet werden.

Mit den browserbasierten Funktionen der Suite für die Verwaltung von Kunden und Kontakten können Vertriebsaktivitäten und Verkaufschancen, Helpdesk-Aktivitäten sowie Projekte im Rahmen von Marketingkampagnen ebenso einfach und effizient verwaltet werden wie E-Mail- und Kalenderdaten sowie integrierte Social-Media-Daten.


Für RFQ-Anfragen, die über einen Standardbrowser übergeben werden, können innerhalb weniger Sekunden exakt durchkalkulierte Preisangebote abgegeben werden. Alternativ können die Anfragen an die Kalkulationsabteilung geleitet werden. Durch die Möglichkeit, die Preise online zu gestalten, das Angebotsschreiben im Format PDF zu generieren und den Status von RFQ-Anfragen detailliert zu verfolgen, wird der gesamte Workflow beschleunigt.


Die einzigartige Engine für die Kostenkalkulation in Abhängigkeit von den Produktionswegen und die Möglichkeiten der grafikgestützten Manipulation führen zu deutlich besseren Leistungsergebnissen der kaufmännischen Abteilungen. Preisangebote können – ebenfalls in einer browserbasierten Umgebung – schnell und einfach in Aufträge konvertiert werden.


Mit den Funktionen für die Auftragsplanung können Aufträgen die unternehmensweit am besten geeigneten Produktionswege zugewiesen werden. Relevante Ereignisse, komplexe Versionen, einzufügende Profilinformationen und Versandlisten können einfach und schnell verwaltet werden. Die Kostenberechnung und der Materialbedarf werden basierend auf den aktuellen Auftragsspezifikationen und Produktionsplänen automatisch ermittelt und mit den Lagerbeständen und den Informationen in den Einkaufs- oder Beschaffungssystemen synchronisiert.


Mit der Lösung können mit Kunden vertraglich vereinbarte Preislisten verwaltet, zugehörige Titel erstellt und die voraussichtlichen Zeitpläne für Wiederhol- und Folgeaufträge festgelegt werden. Auf der Basis der Preislisten können Preisangebote in Sekundenschnelle erstellt und der vertraglich festgelegte Abrechnungsprozess optimiert werden.


Technique umfasst einen grafischen Arbeitsbereich für die Produktionsplanung, der mit essenziellen Einblicken und produktionskritischen Informationen empirisch fundierte Planungsentscheidungen unterstützt. Die aktive Kapazitätsüberwachung, Indikatoren für den Verlaufsstatus wichtiger Ereignisse und die Möglichkeit des zeitnahen Vergleichs von kalkulierten und tatsächlichen Kosten sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Leistungsmerkmale.


Mit dem Warenkontrollsystem von Technique können alle Aspekte der Materialsteuerung verwaltet werden – Bedarf, Autorisierung, Beschaffung, Wareneingang und Verbrauch. Das System unterstützt darüber hinaus die barcodegestützte Verfolgung von Papieren und Medien, laufenden Aufträgen und eingerichteten Objekten sowie von fertigen Erzeugnissen im Lagerbestand.


Das integrierte standardisierte System für die auftragsbezogene Kostenrechnung ermöglicht den Soll-Ist-Vergleich von Kosten und Gewinn.


Zähler, Maschinenstatus, Geschwindigkeit, Ausschuss und Leerlaufzeiten – diese und andere Produktionsdaten werden mit großer Genauigkeit in Echtzeit erfasst. Außerdem werden die Ergiebigkeit der Medien und der Verbrauch an bevorrateten Bogen- und Rollenmedien überwacht. Durch die vorbeugende Wartung zu bestimmten Zeitpunkten oder in einem bestimmten Zyklus kann die jederzeit einwandfreie Funktionsweise des Equipments sichergestellt werden.


Die Lösung umfasst eine Suite von Konnektivitätsoptionen für die Integration mit führenden Workflow-Lösungen für die Druckvorstufe, mit Anwendungen für die Buchhaltung und das Rechnungswesen und mit anderen externen Systemen. Mithilfe dieser Optionen kann das Leistungspotenzial der Integration mehrerer Systeme zu einer zentralen Gesamtlösung voll ausgeschöpft werden.


Analysefunktionen für die Berichterstellung ermöglichen den schnellen gezielten Abruf von Schlüsselinformationen zur weiteren Optimierung der geschäftsrelevanten Prozesse. Die Möglichkeit zur Erstellung benutzerdefinierter Berichte und zur automatischen Bereitstellung der Berichte für autorisierte Anwender sorgt dafür, dass die Organisation immer auf dem aktuellen Informationsstand ist und flexibel agieren und reagieren kann.